Hilfen

Weihnachtsfeier 2016 in der KiWo Porta

Endlich ist er da: Der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien!

Voller Aufregung und Ungeduld hatten die acht Kinder und Jugendlichen der Kiwo Porta diesem Tag entgegengefiebert.

Am Nachmittag geht es dann aber erstmal aufs Eis....Die Eishalle Herford ist das Ziel.

Bei Disco Sound und Lightshow wird nach anstrengendem Schulhalbjahr erstmal richtig „abgeskatet" und sich „ausgepowert", während in der Wohngruppe an der Hoppenstrasse die Vorbereitungen für die abendliche gemeinsame Weihnachtsfeier getroffen werden. Jannik möchte gerne dabei mithelfen und schmückt schon mal den Weihnachtsbaum, auch mit selbstgebasteltem Baumschmuck, den Justin aus der Schule mitgebracht hat.

Dabei duftet es schon richtig gut, denn im Ofen brutzelt die Festtags-Gans und Gundi bereitet dazu einen ganz besonderen Nachtisch vor. Einfach köstlich!!!

Auch Jannik muss nochmal jetzt nochmal los, zur Probe beim Konfi-Kurs! Dort übt er für das Weihnachtsspiel, das am Heiligen Abend in der Kirche aufgeführt wird.

Während die Geschenke unterm Weihnachtsbaum darauf warten, endlich ausgepackt zu werden, schauen wir aber erstmal Fotos von den gemeinsamen Erlebnissen des Jahres an, die Kinder tragen Lieder und Gedichte vor und natürlich wird....... lecker Weihnachtsgans mit Rotkohl und Knödeln gegessen!

Dann....endlich! Auspacken! Ist auch mein Paket dabei? Ist es auch das, was ich am Nikolaustag auf meinen Wunschzettel geschrieben habe?

Schwupps...Pakete weg.....Kinder weg. Die neue Stereo-Anlage, der große Kran, der Lego Bausatz...die Dartscheibe...alles wird ausprobiert, nichts anderes ist mehr wichtig und ....es ist Ruhe im Haus.

Stille Nacht und glückliche Kinder.
Ein frohes Weihnachtsfest in der KiWo - Porta!



Nikolausabend 2016 in der Kiwo Hoppenstraße

Zum diesjährigen Grillen am Nikolausabend hatten die Kinder der KiWo-Hoppenstraße in Porta deren Eltern, Freunde und ihre Lehrer eingeladen. Spaß hatte schon das Aufbauen gemacht, wobei auch einige Eltern kräftig mit anfassten.

Gut vertreten waren auch die Kollegen/-innen der betreuenden Jugendämter, die mal eben „auf eine Wurst" oder einen Becher Früchte-Punsch vorbeikamen.

Bei heißer Bratwurst, leckerem Früchtepunsch, Keksen und am Lagerfeuer gerösteten Marschmallows wurden in geselliger Runde viel geplaudert, gebastelt und Gedichte vorgetragen.

Alle waren sich einig: Wir freuen uns auf Weihnachten und das Grillen zum Nikolaus im nächsten Jahr.



Ein Abend mit Lars Amend

Am Samstag dem 24. Oktober 2015 fand im Kulturzentrum Ameise Kulturhügel in Minden eine Lesung mit Lars Amend statt.

Lars Amend


Aus seinem Fundus an Motivationstexten, welche er allmontäglich in einem Newsletter zusammenschreibt, entstand nun sein neues Buch "Magic Monday - 52 Gründe morgens aufzustehen", welches er den geneigten Zuhörern am Abend in Minden vorstellte.

Lesung mit Lars Amend

Der Erlös dieses Abends kam der Kinderwohngruppe Hoppenstraße der Elsa-Brandström-JugendHilfe zu Gute. Dafür ein herzliches Dankeschön.


DRK Zentrum für Kinderschutz erhält Förderung

Am 16. August 2015 um 18:49 Uhr und 19:59 Uhr waren viele Augenpaare insbesondere in Minden gespannt auf den Fernseher gerichtet – denn dort spielte das Kinderschutzzentrum des DRK Kreisverband Minden e.V. eine Hauptrolle bei der Gewinnzahlen-Bekanntgabe der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD.

Bild: Zentrum für Kinderschutz

Die Einrichtung konnte mit Hilfe der 224.000 Euro der Deutschen Fernsehlotterie ausgebaut werden. So wurde ein modernes Zentrum für Kinderschutz und Inklusion geschaffen. In der betreuten Wohngruppe können Kinder im Alter von 8 bis 13 Jahren eine Auszeit von ihrem sozialen Umfeld nehmen. Hier erleben die Kinder nicht nur eine aktive Freizeitgestaltung, sondern versuchen gemeinsam mit geschulten Betreuern die Probleme in der Familie zu lösen.

Am Sonntag wurden die Gewinnzahlen der Fernsehlotterie in der ARD nun von Graham Lewis präsentiert, Leiter des Zentrums in Minden. Bei der Vorstellung der Einrichtung kommen auch die jungen Bewohner selbst zu Wort.

Nochfolgend die Vorstellung der Kinderwohngruppe im Filmbericht der ARD.

Video 1

Video 2

Artikel drucken