Hilfen

Hilfen für Flüchtlinge

Die Flüchtlingshilfe ist eine der originären Aufgaben der Nationalen- und Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften. Im DRK finden Flüchtlinge und ihre Familien professionelle und menschliche Unterstützung in allen Lebenslagen.

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge/Ausländer (UMF/UMA)

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge/Ausländer (UMF/UMA) reisen ohne ihre Eltern nach Deutschland ein. Sie
sind damit auf sich alleine gestellt und genießen als Minderjährige einen besonderen Schutz, geprägt durch das Spannungsfeld zwischen Kinder- und Jugendhilferecht auf der einen und dem Aufenthalts- und Asylrecht auf der anderen Seite.
Die Elsa-Brandström-JugendHilfe des DRK will den jungen Flüchtlingen ein lebenswertes Umfeld schaffen und ihnen differenzierte Betreuungsformen bieten. Grundlage aller Hilfen für die UMF/UMA ist deren individueller Hilfebedarf und unsere klare Orientierung am Kindeswohl.

Hände halten zusammen


Unsere Angebote

  • Inobhutnahme/Clearing in der Jugendschutzstelle
  • Wohnen in den voll – und teilbetreuten Kernheim- und Außenwohngruppen
  • Sozialpädagogisch Betreutes Wohnen in Einzel- oder WG-Wohnungen im Stadtgebiet
  • Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung nach § 35 SGB VIII auf der Basis von Fachleistungsstunden
  • Traumaarbeit/psychologische Betreuung


Unsere Leistungen

Im Clearingverfahren wird in erster Linie geklärt, wie der weitere Erziehungshilfebedarf für die jungen Menschen aussieht.  Dies umfasst unter anderem:

  • Aufnahme und Betreuung „Rund um die Uhr“
  • Sicherung der Grundbedürfnisse
    (Ernährung, Kleidung, ärztliche Versorgung, Impfungen)
  • Klärung familiärer und soziokultureller Hintergründe
    (Identität, Herkunft, Verbleib der Eltern bzw. der Angehörigen, Fluchtgründe)
  • Klärung behördlicher Angelegenheiten (z.B. Ausländerbehörde, Meldeamt)
  • Klärung der persönlichen Ressourcen der Jugendlichen, insbesondere ihrer alltagspraktischen Ressourcen im neuen Lebensumfeld
  • Klärung des schulischen Bildungsstands und der vorhandenen
  • schulischen Voraussetzungen sowie des Lernverhaltens

Weitere Informationen

Alle Informationen zum Thema Flüchtlingshilfe in der Elsa-Brandström-JugendHilfe haben wir auf einem Flyer zusammengefasst, den Sie nachfolgend downloaden können.

Infoflyer "Hilfen für junge Flüchtlinge" (PDF, 331 KB)


Hans-Gerhard AlbrechtAnsprechpartner

Hans-Gerhard Albrecht, Dipl. Sozialpädagoge
Erziehungleitung
Telefon: 0571-404832
E-Mail: hansalbrecht@ebh-minden.de

Graham LewisAnsprechpartner

Graham Lewis, Dipl. Sozialpädagoge
Erziehungsleitung
Telefon: 0571-404840
E-Mail: graham.lewis@ebh-minden.de

Artikel drucken